SONNTAG, 1. JULI 2018, 15.00-18.00 UHR

Am 1. Juli ging es im Bürgerhaus Kalk wieder auf Abenteuerreise in die Welt der Klänge, Töne und Rhythmen. Jedes Kind kennt die vier Elemente, aber wie klingen sie? Das Jazz-Quartett „Element Masters“  hat mit seiner Musik die einzelnen Elemente zum Klingen gebracht - es plätscherte, rauschte, es loderte und wehte. 

Feuer, ErdeWasser Luft   

Das Element Wasser wurde sehr gefühlvoll von Robert Niegl am Keyboard vertont, Christina Zurhausen entlockte ihrer E-Gitarre feurige Klänge, in luftige Höhen entführte Luis Reichard die kleinen und großen Zuhörer/innen mit seinem Flügelhorn und mit gekonnter Rhythmik hat Ramon Keck erdige Töne zu Gehör gebracht. Ein kindgerechter Konzert-Rahmen wurde durch die Moderation von Imke Schreiber geschaffen. 

Passend zum Thema wurde noch ein musikalisches Mitmach- Märchen "Die Fee und die 4 Elemente" angeboten, bei dem die kleinen Musiker/innen auch ihre selbst gebastelten Instrumente, wie Feuertüte, Ocean-Drum und Terra-Shaker, zum Einsatz bringen konnten. Und da der Juli mit hochsommerlichen Temperaturen seinem Namen alle Ehre machte, wurde unter der fachkundigen Anleitung von Schlagzeuger Ramon Keck viel „Wassermusik“ komponiert. Saftflaschen wurden zur wohlklingenden Wasserorgel und dass man mit Tischtennisschläger, Plastikrohr, Bambusschale und ein paar Wassereimern tolle Musik machen kann, hätten viele nicht gedacht. 

Alles neu macht der Mai…

und auch die Kindermusikmesse ging am 5. & 6. Mai 2018 mit einem spannenden neuen Programm an den Start.

Bereits zum 7. Mal konnten Kinder im Alter von 3-8 Jahren im Bürgerhaus Kalk zu einer musikalischen Entdeckungsreise aufbrechen. Klavier oder musikalische Krücke - wie auch in den letzten Jahren gab es viele tolle Mitmachangebote, die den Kindern spannende und teils ungewöhnliche Einblicke in die Welt der Klänge, Töne und Rhythmen gaben.

Samstag, 5. Mai

Heckings verrückte Instrumente– der Name war Programm. Der leidenschaftliche Bastler Thomas Hecking brachte selbst einer Krücke die Flötentöne bei und sorgte mit seinen einmaligen Mitmusiker/innen Piggy Hendrix und Hotdog Rambo für verblüffte Gesichter. Mit seinem OHRENschmausensorgte Michael Hübner für eine tolle Stimmung und die kreativen Versionen von Pippi Langstrumpf und dem Bi-Ba-Butzemann ließ alle mit einstimmen. Gitarre, Klarinette, Querflöte und Saxophon  - wie auch im letzten Jahr konnte sich Bernd Hartnagel, Leiter der Musikschule MusicBrig,über reges Interesse an seinem Instrumentenkarussellfreuen. Und besonders großen Applaus bekamen vier seiner jungen Musikschüler/innen, die eine kleine musikalische Kostprobe mit Oboe und Saxophon gaben. Diese Instrumente wurden von den kleinen Besucher/innen nach dem Kurzkonzert der Grundschüler auch besonders gern ausprobiert. Dreieck, Bogen, Krähe oder Krieger – klingt spannend und tut gut. Für entspannte Momente sorgte Isabel Sippel beim Kinder-Yoga.

 

Sonntag, 6. Mai

Auch am Sonntag gab es ein pralles Mitmachprogramm für die kleinen Musikabenteurer/innen. Martina Wingold lud die allerkleinsten Singzwergein Ihren Musikgarten ein, während die älteren Geschwister bei Mai Kieu auf STIMMENfanggingen. Mit Nikolas Geschwill von der Rheinischen Musikschule gingen Eltern und Kinder gemeinsam auf das Trommelabenteuer DrumCircle. Mal Laut, mal leise, auf jeden Fall mit viel Spaß. Natürlich durften klassische Instrumente nicht fehlen. Seit der 1. Kindermusikmesse begeistert GeigenbauerDaniel Kress Kinder jedes Jahr aufs Neue mit Geige, Cello und Kontrabass. Und die Pianistin Simone Nyugen bezauberte mit ihrem Klavierspiel. Und es wäre ja keine Mitmachaktion, wenn nicht alle Instrumente auch fleißig ausprobiert worden wären. „Hören, fühlen und entspannen!“ Bei Ellen Kaspers konnten Kinder die beruhigende Wirkung der goldenen Klangschalenkennenlernen. Dass es wirkte, zeigt der O-Ton einer kleinen Teilnehmerin „Mein Körper findet das gemütlich!“. Eine gelungene Kombination aus Musik, Entspannung und Kreativität schaffte Konstantin Schönberg mit seinem Cellospiel. Beim „Malen nach Musik“ griffen Kinder und Eltern gemeinsam zum Pinsel und ließen tolle „Klangbilder“ entstehen. 

 
 

Kinder-Rockkonzert 

Die Hamburger Kinderrockband „RADAU!“ gab sich ganz geheimnisvollund präsentierte ihr neues Album „Streng geheim!“. Eine Stunde Partytime und nach dem Konzert konnten die kleinen Fans ihre Lieblingsband auch noch persönlich kennenlernen.

Das vielfältige musikalische Rahmenprogramm wurde an beiden Tagen durch ein stimmiges Bastel- und Spielangebotabgerundet. Mit viel Liebe und kreativem Geschick wurden eifrig Klang-Ufos, Tier-Kastagnetten und Spin-Drums gebastelt und beim Malen nach Musik wurden ganz individuelle Klangbilder zu Papier gebracht. Bei den Hofspielenkonnten Kinder Zirkusluft schnuppern und auch das zur Verfügung gestellt Sandspielzeug wurde von den kleinen Sandkastenrocker/innen fleißig genutzt. Für kleine Entdecker/innen stand zudem eine kreative Klang-Kiste zum Ausprobieren und Erkunden bereit!

Bei mehr als frühlingshaften Temperaturen, zeigte sich erneut, dass das Bürgerhaus Kalk eine tolle Location für Kinderveranstaltungen ist. Neben technisch sehr gut ausgestatteten Konzerträumen gibt es ein eigenes Kinderhaus und eine große überdachte Open-Air Fläche, die an diesem Wochenende jedoch eher als Sonnen-, denn als Regenschutz diente.

Rückblick

Das war die
Kindermesse 2018!

Video & Fotos

Kontakt

Annette Pelzer-Ettaissi
Isabelle Nellen (freie Mitarbeiterin)
Bürgerhaus Kalk
Kalk-Mülheimer Str. 58
51103 Köln

Alle mit DGS-Logo gekennzeichneten Konzerte werden von Gebärdendolmetscher/innen übersetzt.

Erstes Cat Ballou
Kinder-Konzert:

Ein Projekt des  Schrimherren:  &     Kontakt / Impressum